Antipatina / 24.6.2016 / 17 Uhr

Simon Horn und Rita Lass vom Büro für funktionslose Architektonik verweisen auf bereits freigelegte und gesäuberte Teilbereiche des Kiosks und werben für eine großangelegte Putzaktion, um die Schönheit des Baukörpers zu betonen. (Foto: kulturagitator)

















Putz den Kiosk – im Rahmen der Ausstellung K 600
plus des Künstlertrios Büro für
funktionslose Architektonik im Kiosk am Reileck

Hiermit möchten wir euch herzlich im Rahmen unserer aktuellen Ausstellung K 600 plus zu der Mitmach-Aktion Antipatina einladen. Wir sind Anne Karen Hentschel, Simon Horn und Rita Lass (HHL – Büro für funktionslose Architektonik).
In dem der Ausstellung vorangestellten einwöchigen Arbeitsprozess, haben wir uns dem Kiosk am Reileck (Typ K 600) auf unterschiedliche Art und Weise angenähert, wobei dessen Baukörper als Ausgangspunkt und Inspirationsquelle diente. Wir haben seine Struktur, Form und Komposition, seine Raumgliederung und Materialästhetik auf uns wirken lassen und uns mit seinen Ein- und Umbauten und seiner Funktion auseinandergesetzt sowie mit Aspekten der Raumwahrnehmung. Zusätzlich zur geistigen und visuellen Auseinandersetzung mit dem K 600 ging es uns auch um eine haptische Aneignung durch Materialerfahrung. Das partielle Reinigen der Außen- und Innenhaut und das Wiederherstellen des Innenlebens des Kiosks schärft den Blick für seine Besonderheiten und Details. Mit der Wiederholung im Inneren betonen wir den Baukörper in einer Wahrnehmung für den Betrachter. Die Büronotizen auf den transparenten Teilen des K 600 sind Ergebnisse, Fragen und Tätigkeitsbeschreibungen. Sie sind aber auch Anregung sich dem Kiosk anzunähern.
Eine aktive Form der Annäherung bieten wir am Freitag den 24. Juni 2016 von 17 bis 20 Uhr. Unter Anleitung kannst du Teil einer Aktion werden, bei der du aktiv die Besonderheiten des Kiosks wahrnehmen und erfahren kannst. Durch das Freilegen der Schönheit eines Teilbereiches, kannst du nicht nur unsere Begeisterung für den Kiosk teilen, sondern diesen pflegen und würdigen.
In seiner Umwidmung als Kunstraum erleben wir im Kiosk seit ca. 6 Jahren interessante und spannende Kunstprojekte ganz unterschiedlicher Art. Die Bilder der Projekte bleiben im Kopf, die artfremde Beanspruchung, seiner ihm ursprünglich zugedachten Funktion, hinterlässt an seiner Hülle und seinem Innenleben sichtbare Reste. Es entsteht mit der Zeit so etwas wie eine doppelte Patina – die der natürlichen Verschmutzung und die, der sich abgelagerten Spuren vergangener Kunstprojekte.
Bei der Aktion am 24. Juni widmen wir uns der Unterseite des Kioskdaches im Außenbereich und der Rückseite der Leuchtkästen. Wir benötigen 28 Leitern, 14 bis 28 Putzeimer und -schwämme, mind. 28 Liter Seifenwasser, da es am Kiosk keinen Wasseranschluss gibt und 28 begeisterte Freiwillige, die sich an der Aktion beteiligen möchten. Wer keine Leiter hat, darf trotzdem gern vorbeikommen und wer eine Leiter zur Verfügung stellen möchte, ohne dabei zu sein, auch gut. Es wird eine Leiterabholtour durch Halle geben. Meldet euch, wenn ihr mit auf die Route kommen möchtet. Für individuelle Absprachen, am besten eine Mail an kiosk@herrfleischer.de schreiben.
Je mehr Leute uns unterstützen, desto schneller sind wir fertig. Dann bleibt mehr Zeit für einen gemütlichen kulinarischen Ausklang am Kiosk. Wir sagen Danke und freuen uns auf euch.
Es grüßt das Büro für funktionslose Architektonik und der hr.fleischer e.V.
Aktion: Antipatina – Putz den Kiosk
Zeit: 24.6.2016, 17 bis 20 Uhr
Ort: Kunst- und Projektraum Kiosk am Reileck, Händelstraße 1a, 06114 Halle (Saale)
Bitte mitbringen, wenn möglich: Leiter, Eimer, Putzschwamm, Seifenwasser, gute Laune
Als Dankeschön gibt es im Anschluss etwas zu essen und zu trinken.

 

Kontakt: kiosk@herrfleischer.de oder über facebook: „hr.fleischers“ KIOSK am Reileck+++

und so wars …

ANTIPATINA / 24.6.2016 / 17–19 Uhr / 12 Leitern + 14 Eimer + 11 Freiwillige

 

Foto: behnelux.de
Foto: behnelux.de

 

Foto: behnelux.de