Auf Abstand – hr.fleischer Kiosk trägt Maske 10. bis 30. Mai 2020, von Rita Lass und Petra Reichenbach


In Halle an der Saale ist im Straßenbild eine bunte Vielfalt von selbstgenähten Community-Masken zu sehen. Da darf die XXL-Variante für den Kiosk am Reileck natürlich nicht fehlen. Dieser trägt vom 10. bis 18. Mai einen über vier Meter langen Mundschutz – eine Idee der Künstlerin Rita Lass.

In diesem Zeitraum sammelt Petra Reichenbach Terminwünsche ein für das Ausstellungsprojekt „Auf Abstand“: 2020 wird uns sicher als „Coronajahr“ in Erinnerung bleiben. Wird nach der Pandemie alles genauso sein wie vorher? Oder werden die Entschleunigung, die Rücksichtnahme, der Eindruck, mit unserer Verhaltensweise etwas zu verändern, noch weiter Bestand haben?
Indem wir Abstand halten, voneinander und auch zu vielen unserer gewohnten Gepflogenheiten, beeinflussen wir die Dynamik der Ausbreitung des Virus‘ und damit die Gefährdung unserer
Mitmenschen.

Ab 18. Mai geht die Künstlerin Petra Reichenbach hinter den Glasscheiben des Kiosks auf soziale
Distanz, um Gesichter von Passanten zu zeichnen. Mit diesen persönlichen Porträts möchte sie
eine Stimmung festhalten, die nach überstandener Krise vielen Menschen unwirklich erscheinen
wird. Mit dem nötigen Sicherheitsabstand werden Montag bis Freitag zwischen 15
und 17 Uhr kurze Porträtsitzungen stattfinden – oder auch nur ein schneller Schnappschuss, den die Künstlerin anschließend zeichnerisch umsetzen wird.

Die auf Abstand geschaffenen Werke versammeln sich nach und nach hinter Glas zu einer dicht
gehängten Bildergalerie. Zum Abschluss werden die Zeichnungen an die Menschen verschenkt, die der Künstlerin zuvor ihren kurzen Moment „social distance“ geschenkt haben.  

Schon ab dem 11. Mai können sich Interessierte in die Terminliste am Kiosk eintragen oder ihr Selfie schicken an portrait@herrfleischer.de.

Aus gebührendem – auch zeitlichem – Abstand betrachtet, machen die zeichnerischen Stimmungsbilder die Porträtierten zu Zeitzeug*innen eines besonderen Jahres.

Die Ausstellung wird gefördert durch das Land Sachsen Anhalt und die Stadt Halle (Saale).

Der hr.fleischer e.V. ist in der glücklichen Situation, im Kiosk am Reileck auch unter Corona-
Bedingungen Ausstellungen und Projekte zeigen zu können. Mehrere Ausstellungen seit März 2020 sind bereits mit viel ehrenamtlichem Engagement umgeplant und auf die neue Situation
zugeschnitten worden. Projekte wurden ins Radio oder Internet verlagert oder Künstler*innen
arbeiten isoliert im Kiosk. So funktioniert auch „Auf Abstand“.
Die meisten Projektkosten des Jahres sind durch Fördermittel gesichert. Den immensen
Mehraufwand der zahlreichen ehrenamtlich Engagierten, die seit März das Ausstellungsprogramm umplanen und an die neue Situation anpassen, trägt das allerdings in den allermeisten Fällen nicht. Wer den hr.fleischer bei seiner Arbeit unterstützen möchte, niedrigschwellig und spielerisch
Position zum Zeitgeschehen zu beziehen, ist herzlich willkommen. Möglich ist dies z.B. mit einer
Fördermitgliedschaft ab 36 Euro jährlich oder auch einer Spende an den hr.fleischer e.V.
Saalesparkasse, IBAN DE71 8005 3762 0382 3284 34 BIC NOLADE21HAL (Kontakt:
kiosk@herrfleischer.de)